Die nächsten Veranstaltungen

Lydia Benecke

06.09.2015, Halle
"Sadisten"

Tödliche Liebe - Geschichten aus dem wahren Leben 

„Sadisten: Tödliche Liebe - Geschichten aus dem wahren Leben“ führt den Leser auf eine Reise durch die psychologischen Profile sexueller Sadisten. Einerseits wird das „ganz normale Leben“ jener erläutert, die einvernehmlich ihren sexuellen Sadismus mit masochistischen Partnern ausleben. Andererseits taucht der Leser in die Gedanken- und Gefühlswelt der gefährlichen, kriminellen Sadisten ein - zu deren bekanntesten Vertretern Jack the Ripper und Ted Bundy gehören.

- Was unterscheidet die einen von den anderen Sadisten?
- Welche Bedürfnisse treiben sie an?
- Was macht ihre Persönlichkeit aus?
- Welche Partner suchen sie sich?
- Wodurch werden sie so, wie sie sind?

Lydia Benecke verbindet aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse mit klassischen psychologischen Ansätzen. Ergänzt um Daten aus ihrer eigenen Forschung entwickelt Benecke ein neues psychologisches Modell, mithilfe dessen sie das typische Täterprofil des sexuell sadistischen Straftäters darstellt und verständlich macht. Darüber hinaus geht Benecke in ihrem Buch unterschiedlichen Fragen nach, wie beispielsweise:

- Was macht dramatische Persönlichkeiten aus und warum sind sie häufig bei  Tätern in spektakulären Kriminalfällen zu finden?
- Wie laufen Liebesbeziehungen von dramatischen Persönlichkeiten ab und warum wirken sie häufig filmreif?
- Wie lieben Psychopathen?
- Müssen Tötungsphantasien in Tötungsdelikten münden?
- Stecken mächtige Satanssekten hinter manchen Sexualverbrechen?
- Sind Täter heute genauso wie Täter in früheren Zeiten oder anderen Kulturen?

Zahlreiche Beispiele, Interviews und Zitate von einvernehmlichen Sadisten; nicht-kriminellen, mittelgradig psychopathischen Menschen bis hin zu stark ausgeprägten, kriminellen Psychopathen und Sadisten machen die psychologischen Erklärungen verständlich und lebhaft vorstellbar.

Ein Abend für alle, die schon immer einen Blick in die Seele von Sadisten, Psychopathen und Serienmördern werfen wollten.


Veranstaltungsstätte: Steintor-Varieté
Veranstaltungsort: Halle
Datum: Sonntag, 06. September 2015
Uhrzeit: 19:00

Tag des offenen Denkmals

13.09.2015, Halle
Das Steintor öffnet seine Pforten!

Zum Tag des offenen Denkmals öffnet auch das historische Steintor- Varieté von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr seine Türen und bittet alle interessierten hinein.

Um 11:00 Uhr und 16:00 wird jeweils eine Führung durch das Denkmal angeboten.


Veranstaltungsstätte: Steintor-Varieté
Veranstaltungsort: Halle
Datum: Sonntag, 13. September 2015
Uhrzeit: 10:00

Die Linke

14.09.2015, Halle
Mobilität der Zukunft - fahrscheinfrei, bezahlbar, für Alle

Dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kommt für die Lebensqualität, den Klimaschutz und für die Mobilität von Menschen mit und ohne eigenes Auto eine entscheidende Bedeutung zu. Er ist besonders in einer Stadt wie Halle ein unverzichtbarer Beitrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge und dient dazu, individuellen Mobilitätsansprüchen gerecht zu werden.

Eine ausreichende Finanzierung des ÖPNV für einen attraktiven Betrieb und eine leistungsstarke Infrastruktur ist eine der großen Herausforderungen der Zukunft. Um es am Beispiel Halle zu verdeutlichen: Im vergangenen Jahr beförderten 755 Mitarbeiter der Halleschen Verkehrsbetriebe (HAVAG) 51, 8 Millionen Menschen auf einer Gesamtstreckenlänge von 87, 6 Kilometern. Dieses Angebot muss erhalten und in seiner Attraktivität weiter ausgebaut werden.

Was den ÖPNV attraktiv gestaltet, entscheiden Sie als Fahrgäste. Über Vorstellungen und konkrete Konzepte für eine „Mobilität der Zukunft“ möchten wir mit Ihnen, mit Vertretern der halleschen Stadtwerke und des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds sowie Fachreferent_innen im Rahmen unserer Veranstaltung ins Gespräch kommen.

Als Stadtratsfraktion DIE LINKE/DIE PARTEI laden wir Sie herzlich ein! Der Eintritt ist frei!


Veranstaltungsstätte: Steintor-Varieté
Veranstaltungsort: Halle
Datum: Montag, 14. September 2015
Uhrzeit: 19:00

Tom Pauls als Ilse Bähnert

24.09.2015, Halle
"Mit 80 Jahren um die Welt"

Das kann doch eine Ilse nicht erschüttern! Frau Bähnert hat im Preisausschreiben gewonnen und wagt mit achtzig Jahren und ein paar Zerquetschten die große Weltumrundung per Kreuzfahrt auf der MS Primadonna. Zu Wasser und zu Lande trifft die verblüffend mobile und wie gewohnt höchst agile sächsische Witwe auf den durchtriebenen italienischen Kapitän Giovanni di Perfetto, den charmanten Marcel Petit aus Frankreich, den eigenartigen russischen Kosaken Kolja Bagaschkow und den seltsam coolen Cowboy George W. Lumberjack. Ob in Paris oder in Sidney – die fischelante Ostdeutsche legt keiner so schnell aufs Kreuz!

Mit munteren Sprüchen und ihrer eigenen Sicht aufs Weltgeschehen mischt sie den Passagierdampfer gehörig auf. Ilse erzählt, singt und spielt, dass sich die Bretter biegen, die die Welt bedeuten. Eine heiter-musikalische Weltreise nach dem Text von Mario Süßenguth.

Erleben Sie Tom Pauls in allen Rollen gemeinsam mit seinen Reisebegleitern, den Herren vom Freddie-Ommitzsch-Studio-Ensemble.


Veranstaltungsstätte: Steintor-Varieté
Veranstaltungsort: Halle
Datum: Donnerstag, 24. September 2015
Uhrzeit: 20:00

Bodo Wartke

25.09.2015, Halle
Was, wenn doch?

Der Gentleman-Entertainer am Flügel meldet sich zurück! Mit seinem fünften Klavierkabarettprogramm bezeugt Bodo Wartke, dass es möglich ist, seiner Bühnenkunst treu zu bleiben und zugleich für neue Begegnungen und Einflüsse offen zu sein. Der Sprachjongleur, der auf eine bald 20 Jahre währende Karriere zurückblicken kann, macht sich sinnend und singend auf den Weg – jede Menge Fragen im Gepäck – und lädt das Publikum zu einem Perspektivwechsel ein.
Was, wenn doch? bietet mitreißendes Klavierkabarett in Reimkultur ebenso wie verblüffende Denkanstöße beim augenzwinkernden Blick auf unser alltägliches Miteinander. Bodo Wartke scheut sich nicht, einfache, existenzielle Fragen zu stellen: Was treibt uns an? Wieso fällt es uns schwer, Wandel als Chance anzunehmen? Warum handeln wir aus Angst anstatt aus Liebe?
Was, wenn doch? ist ein poetisches Spiel mit den Möglichkeiten, nachdenklich und unterhaltsam zugleich. Der Klavierkabarettist beleuchtet Ausnahme- und Dazwischenzustände. Was macht der Clown, wenn er traurig ist? Warum haben wir so ein Faible fürs Knöpfedrücken?
Und nach wie vor, es ist die Liebe, ob unerfüllt oder zu dritt, die den fabulierenden Poeten umtreibt und ihn rätseln lässt: Die richtige Frau gefunden? Oder aufs falsche Pferd gesetzt? Was tun bei widersprüchlichen Gefühlen? Eine vorläufige Antwort lautet: leidenschaftlich handeln, abwarten und Tee zubereiten! Glasklar hingegen ist, wo die Liebe aufhört: bei Insekten.


Ein ungebremster Bodo brennt für das, was er tut, und singt neue, akute Lieder.


Veranstaltungsstätte: Steintor-Varieté
Veranstaltungsort: Halle
Datum: Freitag, 25. September 2015
Uhrzeit: 20:00