Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Attilio Cremonesi wagt mit der Aufführung von Händels „Messiah“ die perfekte Verbindung zwischen Jazz und barocker Musik.

Mit seiner ganz eigenen Version und unterstützt von dem italienischen Jazzmusiker Domenico Caliri werden Händels Super-Hits, obwohl sie durch verschiedene kompositorische Stile wandern, in unnachahmlicher Art mit dem Jazz verknüpft. „Die in Händels ‚Messiah‘ vorhandene Kombination von ‚ohrwurmigen‘ Melodien (die eine Sinnlichkeit ausdrücken wie der beste Blues) und rhythmischem Drive der schnellen Arien ermöglicht die perfekte Verbindung zwischen Jazz und barocker Musik.“ Das wird ein klangliches Erlebnis, an dem man sich garantiert nicht satt hören kann

Musikalische Leitung: Attilio Cremonesi (Cembalo, Orgel, Konzept)

Solisten: Carine Tinney (Sopran), Caroline Henderson (Vocal), Benedikt Kristjánsson (Tenor), Gianluigi Trovesi (Klarinette, Saxofon), Bodek Janke (Perkussion)

Vokalensemble Ardent

Camerata Bern